Methadon//Ärzte

Aus gegebenem Anlass muss ich nochmal darauf hinweisen, dass ich keinen Arzt nennen kann, der Methadon DL verschreibt.

Mein eigener Onkologe verschreibt mir zwar meine Folgerezepte, aber für das Erst-Rezept, musste ich nach Iserlohn fahren.  Er hält von Methadon, auch als reines Schmerzmittel, nichts. Er plappert genau den Quark, den man in der Fernsehsendung von den „Gegnern“ auch vernehmen kann. Er hat ganz offensichtlich keine Erfahrungen und spricht nur nach, was er auf irgendwelchen Kongressen vernommen hat. Meine eigenen, durchgängig postiven Erfahrungen haben an seiner Einstellung nichts geändert und ich bin in dieser riesen großen onkologischen Praxis, noch immer die einzige Patientin unter Methadon DL. Leider.

Dass mir seit der Fernsehsendung ständig neue Anfragen geschickt werden, ist für mich reichlich frustrierend.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich einen Onkologen wüßte, der da eine etwas offenere, weniger voreingenommene Einstellung hat. Wer also entsprechende Informationen hat, kann sich sehr gerne melden, aber ich kann bisher leider keinen Arzt nennen mit dem man hier gut zusammenarbeiten könnte. Ich habe meine Praxis bisher nur nicht gewechselt, weil es eben keine Alternative gibt . . . bzw. ich noch keine kenne.

Ich finde die gesamte Situation um das Methadon DL ausgesprochen nervig. Auf der einen Seite gibt es nun Menschen, die tun als gäbe es da jetzt ein Wundermittel, was bei jedem Krebs hilft und auf der anderen Seite die Gegner, die dann gleich jegliche Wirkung verneinen. Methadon ist weder das Eine, noch  das Andere. Es gibt Fälle/Situationen, in denen Methadon eine Option darstellt. Ganz besonders beim Glioblastom und bei Lebermetastasen . .  das ist aber weit entfernt von einem Wundermittel. Außerdem ist Methadon einfach ein lange bekanntes und eigentlich alt bewährtes Schmerzmittel.

Ärzte die da offen und realistisch sind, sind leider eine Seltenheit und das müssen die Patienten, für die das Methadon eine Option wäre, ausbaden. Also es ist weder ein Wundermittel, noch sollte man sämtliche Wirkungen verteufeln oder absprechen. Die Nebenwirkungen sind lange nicht so, wie von den „Gegnern“ dargestellt. Dafür gibt es inzwischen wirklich ausreichend Nachweise und Erfahrungen.

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Methadon//Ärzte

  1. Die richtige Aufdosierung und die dazugehörigen Begleitmedikamente machen die Einschleichphase erträglich. Außerdem muß die Dosierung, anhand der vorangegangenen Morphine, exakt ausgerechnet werden. Das alles wissen aber leider nur Wenige.
    Wie bei allen Schmerzmitteln, hilft auch Methadon DL nicht gegen alle, der vielen möglichen Schmeren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s