Zur Zeit in Hamburg / Vermischtes / Methadon DL

Ich werde zur Zeit viel gefragt was ich von dem G20 Gipfel und dem Drumherum so mitbekomme. Zum Glück nicht all zu viel. Ich wohne außerhalb dieser „kritischen“ Zonen. Aber über der gesamten Stadt liegt eine ganz komische Atmosphäre. Eine gewisse Anspannung ist zu spüren. Nicht sehr angenehm.
Was man so im Fernsehen von der Randale sieht ist ätzend. Radaubrüder die nur wegen der Randale angereist sind. Menschen die keinerlei politische Interessen vertreten, sondern einfach nur Ärger machen wollen. Absolut überflüssig.
Ich finde es gut wenn Menschen mit einander reden. Gerade bei Politikern kann das nur von Vorteil sein. Normalerweise kommt etwas dabei raus, wenn Menschen miteinander reden. Das kann also auch in diesem Fall, nicht falsch sein.
Warum das allerdings mitten in einer Stadt wie Hamburg stattfinden muss, entzieht sich meinem Verständnis. Die Örtlichkeiten sind nicht gerade gut zu übersehen oder zu kontrollieren. In der aktuellen Zeit, mit Randalebrüdern und Terroristen, ist es eine blöde Idee, mit derart hochkarätigen und vielen Politikern, mitten in dieser Stadt, diverse Konferenzen abzuhalten. Am Ende geht es darum was dabei rauskommt und dazu ist es völlig wurscht, wo genau die Herren und Damen miteinander reden. Hauptsache sie tun es. Es hätte mit Sicherheit deutlich bessere Örtlichkeiten gegeben als ausgerechnet mitten in Hamburg.
Alleine der Zirkus mit den ganzen Anreisen, war heftig und ging durch die gesamte Stadt. Ständig riesen lange von Schlangen Polizeifahrzeugen mit Blaulicht und Sirene. Das Ganze dann wieder bei den Abreisen. Absolut überflüssig und hätte sich wirklich anders lösen lassen.
Auch wenn die ganzen Politiker und deren Entourage wieder abgereist sind, wird in der Stadt noch lange nicht wieder Normalität eintreten. Da wurde einiges zerstört. Viel Dreck, viel Müll . . . das dauert noch. Ich finde, das muss man keiner Großstadt zumuten, weder NewYork, noch Hamburg.
Aber das ist meine Meinung. Es gibt Andere. Auswirkung hat meine Meinung sowie keine.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Gesundheitlich gibt es keine wirkliche wichtigen Neuigkeiten. Es klemmt immer mal wieder an der einen oder anderen Ecke, aber bisher sind das alles nur kleine Nebenbaustellen und ändern an meiner Gesamtsituation nichts. Die Medikation ist seit drei Jahren unverändert. Es gibt auch keinen Grund irgendetwas zu ändern.
Eigentlich wäre jetzt wieder ein Kontrol-CT fällig gewesen. Das habe ich aber ausfallen lassen. Völlig egal was im CT zu sehen wäre, es hätte keinen Einfluss auf die Medikation oder sonst was. Es gibt keine neuen Symptome und daher spare ich mir die Zeit beim Radiologen. Mein Onkologe fand die Idee beim letzten Termin gar nicht so toll, aber da ich auch einfach bei ihm nicht erscheine, ist das auch egal. Ich bin ausgesprochen Arzt müde. Ich kann Wartezimmer und Anmelde-Tresen nicht mehr sehen. Nach gut 10 Jahren mit Krebs, habe ich einfach schon sehr viel Zeit dort verbracht und irgendwann ist dann mal gut. Ich werde sicher auch in der Zunkunft noch einige Zeit an diesen und ähnlichen Plätzen verbringen. Da es im Augenblick aber eben keinen wirklich überzeugenden Grund gibt, mag ich einfach nicht, nur so aus Routine-Gründen, Zeit dort verbringen.

Seit Methadon DL durch die Medien geht, werde ich oft um Hilfe angeschrieben. Nochmal: ich kann KEINE Ärzte nennen die hinter dieser Therapie-Ergänzung stehen.

Sucht Euch entsprechende Veröffentlichungen im Netz und geht damit zum Arzt Eures Vertrauens. Es gibt kein adäquates Fertigprodukt weltweit. Es muss jedes Mal in der Apotheke, nach den Angaben auf dem BTM-Rezept, angemischt werden. Alles andere ist einfach nur unwissender Quark. Methadon DL ist als Schmerzmittel zugelassen und darf als solches auch von jedem Arzt rezeptiert werden !! Da braucht es keine Privat-Rezepte oder irgendwelche Heimlichkeiten.
Was die Therapie der wenigen und nicht wirlich dramatischen Nebenwirkungen angeht, kann man sich gerne bei mir melden. Die meisten der Nebenwirkungen verschwinden mit Erreichen der Zieldosis und sind nur während der Einschleichzeit, therapiebedürftig. Wer auch immer hier von dramatischen Nebenwirkungen spricht, hat keine Ahnung. Am Ende ist das auch alles immer eine Frage der Dosierung und Einschleichgeschwindigkeit. Wer angesicht von Chemotherapien, beim Thema Methadon DL vor Nebenwirkungen warnt, hat einfach nicht alle Tassen im Schrank. Ich empfinde diese sogenannten Argumente gegen das Methadon DL, als Beleidigung und eine Unverschämtheit. Wir Betroffenen, die diese von den Fachleuten empfohlenen Hardcore-Chemos über uns ergehen haben lassen müssen, können diese Gegner des Methadon wirklich nur auslachen. Solche Menschen kann ich nicht ernst nehmen. Die haben keine Ahnung und sich nie wirklich mit dem Thema oder Betroffenen, beschäftigt. Das sind oberflächliche, nachgequatschte, unwahre Sprüche.
Wenn ich da im Fernsehen irgendwelche Proffs, Ärzte, Chefärzte, von den „schlimmen“ und „unabschätzbaren“ Risiken bei Methadon DL reden höre, muss ich umschalten, weil ich sonst platze. Diesen Unfug kann ich nicht anhören. Ich nehme seit gut drei Jahren Methadon DL und kenne einige andere Betoffene . . . da geht mir echt der Hut hoch.
Selbstverständlich hat auch Methadon DL Nebenwirkungen. Die sind aber weder gefährlich, noch uneinschätzbar. Vor allem gibt es sie fast nur während der Einschleichphase. Außerdem lassen sie sich gut kontrollieren. Alles keinerlei Vergleich mit dem Nebenwirkungsprofil von den meisten Chemotherapien, Antihormon-Therapien, Aromastasehemmern, etc. Sorry, ihr sogenannten Fachleute, da seid ihr komplett auf dem falschen Dampfer !!! Nur weil mit Methadon DL nicht wirklich Geld zu verdienen ist, ist es gefährlich oder nutzlos ?? Die Sache mit dem Geld verdienen, interessiert Betroffene nicht wirklich.

Advertisements

6 Gedanken zu “Zur Zeit in Hamburg / Vermischtes / Methadon DL

  1. Ich freue mich sehr, dass Du wieder mal was über Dich schreibst. Ich
    hatte schon die Befürchtung, dass Du Dein Tagebuch einschlafen lässt und
    das wäre nach den ca. 6 Jahren in denen ich das jetzt lese wirklich sehr
    schade gewesen.
    Ich musste schmunzeln als Du geschrieben hast, dass Dein Onkologe es nicht
    prickelnd fand, dass Du das CT ausfallen lassen willst, Dich das aber nicht juckt,
    weil Du den Termin bei ihm gleich mit ausfallen lässt. Das finde ich so super an Dir,
    dass du machst was DU willst und für richtig hälst, ohne Angst vor negativen Reaktionen
    seitens der Ärzte. Das kostet Mut, denn ich selber habe da schon unangenehme beleidigte
    Reaktionen von Ärzten erlebt und da wir Krebspatienten ja leider auf die Onkologen angewiesen
    sind, ist das schon doof. Hast Du keine Angst dass Dich das Dein Onkologe beim nächsten Termin
    spühren lässt ?

    Zum Thema Methadon und Nebenwirkungen kann ich nur berichten, dass eine Bekannte von mir trotz
    Begleitmedikamente und einer erfahrenen Ärztin, mit dem Methadon nicht klar gekommen ist, weil
    sie so schlimme Schwindelattacken hatte und Übelkeit, dass es nicht ging. Weil Xeloda gegen ihre
    Lebermetas nicht mehr wirkt macht sie jetzt wiederwillig eine Infusionchemo. Darf ich ihr einen Link
    zu Deiner Seite schicken ? Ich hoffe, dass sie doch noch einen Versuch wagt und sich an Dich wendet.
    Ich selber werde es auf jeden Fall mal ausprobieren wenn es bei mir mal weiter geht.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo ML,
      klar kannst Du den Link weitergeben. Ich schreibe ja öffentlich und das kann jeder lesen der das will 🙂
      Wenn mein Onkologe beleidigt wäre, ginge ich zu einem Anderen. Das hatte ich ja auch schon mal. Aber er macht bisher alles mit und ist mit meinen Ideen so einigermaßen einverstanden. Er sieht sich nach eigener Aussage als mein Berater und akzeptiert mein Fachwissen und das ist ja ok.
      Ich führe mit keinem Arzt überflüssige Diskussionen. Es geht um mein Leben und meine Lebensqualität, da entscheide alleine ich. Ich lasse mich gerne beraten, aber Entscheidungen sind mein Ding. Es gibt viele Patienten die das ganz anders sehen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden und wissen. Da muß jeder seinen Weg finden und gehen. Wenn ein Patient gerne alle Entscheidungen in die Hände der Ärzte legt, ist das einfach ein anderer Weg. Da gibt es auch kein falsch oder richtig.
      LG
      Sue

      Gefällt mir

  2. Aber ehrlich gesagt mach`ich mir schon ein bischen Sorgen um Dich, wenn Du kein CT mehr machst , denn ich habe
    gerade in letzter Zeit bei 2 Bekannten von mir miterlebt, wie die Lebermetas nach vorrübergehender Totalremission
    plötzlich wieder da waren, noch größer als davor und Lebermetas machen ja keine Symptome, außer wenn schon
    alles zu spät ist. Es gäbe dann für Dich ja noch die Antikörpertherapie als Option.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo ML;
      ist ja lieb dass Du Dir sorgen machst.
      Ich bin mir des „Risikos“ sehr bewußt. Mir ist klar, dass sich meine Situation blitzartig komplett verändern kann . . . das ist mir aber vollkommen egal. Es kommt alles genau so, wie es kommt und genau so werde ich es auch annehmen. Die Situation ist seit knapp acht Jahren immer gleich und irgendwann ist dann einfach auch mal gut.
      Gruß
      Sue

      Gefällt mir

  3. Das finde ich ja andererseits auch wieder irgendwie gut, dass Du das so gelassen sehen kannst.
    Vieleicht lernt man das ja nach den vielen Jahren aber Du sollst uns (= all Deinen Lesern) doch
    noch gaaaaaanz lange erhalten bleiben, wir brauchen Dich ( „Zwinkersmiley“).

    Sorry, dass ich jetzt pathetisch werde, aber ich bin mir sicher, dass es viele stille Mitleser gibt,
    die auch schon lange viel positive Inspiration, Kraft und Gelassenheit im Umgang mit ihrer
    Krebserkrankung aus Deinem Blog ziehen und bei all den vielen Kebsblogs gibt es
    keinen vergleichbaren. Aber ich verstehe auch, dass man irgendwann keine Lust mehr
    auf Ärzte und Therapien hat.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s