Alles anders

Nach meinem letzten Eintrag schossen mir ständig die Worte: „jetzt ist es zu spät“  durch den Kopf. Ich weiß nicht warum, es war einfach nur ein Gedanke, der immer wieder auftauchte.

Ich habe darauf per Mail Kontakt mit einer Lungenfachklinik in der Nähe aufgenommen. Ich habe mich erkundigt, wie die Situtation (wg. Corona) dort aktuell  ist. Die Antwort kam wenige Minuten später und man wollte meine aktuellen Befunde sehen. Nachdem ich den letzten CT-Befund geschickt hatte, war wieder wenige Minuten später eine Oberärztin am Telefon . . . . lange Rede kurzer Sinn: am 15.04. wurden mir dort zwei der laut CT schnell größer gewordenen Brustkrebsmetastasen operativ entnommen. Nicht gerade ein Kinderspiel und ich bin froh, das hinter mir zu haben. Am 19.04. habe ich mich dann selbst entlassen und bin wieder nach Hause. Mit einem fremden Menschen im Zimmer, in einem (schmalen) Krankenhausbett – nicht mein Ding und ich wollte unbedingt wieder Heim.

Bei dem Arztgespräch zur Entlassung habe ich dann erfahren, dass in dem entnommenen Material, eine nur 2 mm große Brustkrebsmetastase gefunden wurde und drumherum, Lungenkrebs wächst. Die Metastase ist etxakt so groß wie vor 10 Jahren und das was da so schnell wächst, ist ein neuer Krebs. Danach kam dann wieder das übliche Warten auf die Befunde im Detail. Da geht es heute ja um genetische Mutationen, Marker und alle möglichen Zahlen und Werte.

Das dauert natürlich seine Zeit. Diese Zeit ist immer eine Hängepartie. Man weiß was man ungefähr hat, aber keine Ahnung, wie es weitergeht. Wirklich recherchieren kann man ohne die ganzen Details auch nicht. Es bleibt nur Abwarten und möglichst ruhig bleiben. Inzwischen sind die ganzen Daten eingetrudelt.

Ich spare mir jetzt die Aufzählung von Buchstabenkombinatationen und Zahlen oder Werten.

Die einzige Option die mir bleibt, wäre eine Chemotherapie über einen Port. Aber ich will das nicht und daran ändert auch ein Lungenkrebs nichts. Jetzt wird alles beobachtet und je nach Symptomen dann reagiert.

Es beginnt nun eine neue Zeitzählung. Meine Lebenszeit hat eine ganz neue Begrenzung erhalten. Aber es hat sich für mich nicht wirklich etwas geändert. Wachstum beobachten wir nun schon seit 10 Jahren, ob das nun Brustkrebs oder Lungenkrebs ist, ändert nicht wirklich viel. Mit meinem Tod habe ich mich schon vor langer Zeit auseinander gesetzt und der Unterschied zu vor ein paar Wochen, ist nun nicht gerade groß.

 

 

 

Ein kleiner Hinweis:  Die Menschen, die sich in den letzten Jahren nicht bei mir gemeldet haben, egal ob mit mir verwandt oder nicht, bleibt bitte da wo der Pfeffer wächst !!!!

 

9 Gedanken zu “Alles anders

    • Hallo Ruthy,
      Einen zweiten Krebs zu bekommen, ist gar nicht soooo ungewöhnlich. Immerhin ist eine Chemotherapie extrem zellschädigend und ich hatte ja die Ersttherapie und nochmal fast zehn Jahre orale Chemotherapie.
      LG
      Sue

      Liken

      • Hallo Sibylle,
        es hat etwas gedauert bis die Schmerzen nach der Op besser wurden. Aber inzwischen ist es fast wieder wie vorher. Wenn man weiß, was und wie bei diesem Eingriff gemacht wird, ist klar, dass das eine ganze Zeit Schmerzen macht.
        Die Methadon Tropfen nehme ich weiter. Ich hatte damit ja angefangen, weil ich mit anderen (ungefähr gleichwertigen) Schmerzmitteln auf Dauer immer irgendwelche Probleme hatte und daran hat sich nichts geändert. Mit dem Methadon habe ich meine Schmerzen, ohne andere Mittel dazu nehmen zu müssen, meist sehr gut im Griff.
        Ich hoffe bei Euch läuft es weiter einigermaßen rund.
        Lieben Gruß
        Sue

        Liken

      • Hallo Sue,
        es freut mich, dass du wenigstens kaum noch Schmerzen hast. Es klingt vielleicht blöd, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass das Methadon auch alleine helfen kann. Du bist jetzt operiert und die Tumore wurden entfernt, abwarten…….wir drücken dir ganz fest die Daumen!!

        Sind die Ärzte bei dir gut klar gekommen nach der OP mit der Schmerzeinstellung? Bei Andreas war es wieder eine mittlere Katastrophe nach seiner Nierenoperation, die Ärzte hören uns einfach nie richtig zu, wenn es um Methadon geht, wirst du sofort in eine Schublade gesteckt. Einer von diesen Typen meinte doch tatsächlich, ob Andreas nicht mal versuchen möchte, vom Methadon weg zu kommen. Obwohl er ihm ein paar Mal gesagt hat, dass er es gegen Schmerzen nimmt. Hoffnungslos. Bei uns ist soweit alles ok, also Andreas geht es den Umständen entsprechend gut. Wahrscheinlich wird er im Juni oder Juli eine Verlaufskontrolle machen lassen, mal schauen. Seine letzte hatte er im November, dann kam ja nachher noch die Nierenoperation, durch Corona ist alles total durcheinander gekommen ….LG Sibylle

        Liken

  1. Hallo Sibylle,
    man hat mir keinen Tumor entfernt, nur zwei Gewebestücke die nach Metastasen aussahen. Nur in einer der Proben war dann eine Brustkrebsmetastase und außenrum eben Lungenkrebs. Bei wieviel der unzähligen Metas es so aussieht, weiß man aber nicht.
    Mit dem Methadon ging es weitgehend, aber ich wurde auch vereinzelt erst mal in die Junkie-Ecke geschoben. Da ist leider noch immer viel Aufklärungsarbeit notwendig. Zumal das ja völlig unterschiedliche Dosierungen/Konzentrationen sind. Aber das ist für mich schon fast normal 🙂
    LG

    Liken

    • Hallo Sue,
      es tut mir leid, das ich es falsch verstanden habe. Irgendwie dachte ich, es geht um ein oder zwei Metastasen 🙁. Zum Thema Methadon, ja du hast Recht, normalerweise müsste ich mich nicht mehr darüber wundern…ach ja, egal.
      Ich hoffe einfach, dass es dir noch lange gut geht…LG

      Liken

      • Hallo Sibylle,
        kein Problem, ich wollte das einfach nur nochmal richtig erklären 🙂 Ist ja auch insgesamt ein wenig viel an Diagnosen und Details.
        Danke für Deine lieben Wünsche
        Das wünsche ich Euch natürlich auch.
        Lieben Gruß

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s